header_münchen_3.png

Uschi Glas bei der Sternwallfahrt 2017

An beiden Tagen war der Wettergott den Frauen zur Seite gestanden, so dass bereits vor der Basilika in Altötting viele Gespräche möglich waren.

Besonders beeindruckt hat die Schauspielerin und Vereinsgründerin Uschi Glas, die gezeigt hat, dass aus persönlicher Betroffenheit heraus Großes entstehen kann. Ein Radiobeitrag über hungernde Schulkinder in München hat sie aufgerüttelt und herausgefordert. In der Zwischenzeit werden von ihrem Verein BrotZeit e.V. nahezu 200 Schulen mit Frühstück bundesweit versorgt. „Frauen macht Zukunft!“ war ihr Apell während der Predigt anlässlich der Andacht am Morgen.

Die starke Ruth aus der Bibel hat den Wallfahrerinnen deutlich vor Augen geführt, dass viele Frauen mehr können, als sie ahnen. In der kfd erleben Frauen eine starke und solidarische Gemeinschaft, die sich um ihre Belange annimmt. Der große Apell dieser beiden Tage war: macht eure Herzen auf und seid offen für das was auf euch zukommt. Gemeinsam sind wir stark im Netz der kfd und unterstützen einander im Alltag und in herausfordernden Situationen.

„Es bewegt uns, dass viele Frauen von größerer Weltoffenheit sind, als vielfach beschrieben. Mit unserem Wallfahrtsthema setzen wir ein Zeichen in schwierigen Zeiten!“, so die Diözesanvorsitzende Regina Braun.

„Weltoffen.Bayerisch.Bunt.“ beschäftigt die bayerischen kfd-Frauen.

 

 

Bildergalerie zur Wallfahrt 2017

© kfd Deutschland 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND