header_münchen2_.png

Spende für brotZeit e.V.

 „Es hat sich gelohnt, so früh aufzustehen und in die leuchtenden Kinderaugen angesichts des liebevoll gedeckten Tisches und der Köstlichkeiten zu blicken!", so Waltraud Werner. Die Vorstandschaft des kfd-Diözesanverbandes stand bereits um kurz nach 7 Uhr morgens vor den Schultoren und fühlte sich um Jahre zurück in die eigene Kindheit versetzt. Unvorstellbar für die Frauen, den Morgen mit leerem Magen zu beginnen. „Die Kinder hatten so viel Freude am Gespräch und der Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil geworden ist. Es ist schon beeindruckend, was die Frauen und der Verein hier leisten", betont Maria Wittmann. Die Schulleitung bestätigte den kfd-Frauen den Erfolg des Projektes, denn viele Kinder, die hier morgens frühstücken, können dem Unterricht gut folgen und schaffen sogar den Übergang auf ein Gymnasium. Das ist für die Kinder nicht selbstverständlich, und die Schulleiterin (Name?) sieht brotZeit e.V. als wichtigen Partner zur Chancenwahrung von Kindern in Bayern.

 BrotZeit 2017 Spendenübergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(v.li.) Alexandra Kugge (ehrenamtlich tätige brotZeit-Frau), Maria Wittmann, Uschi Glas, Waltraud Werner, Monia Trabelsi (ehrenamtliche brotZeit-Frau) und Anne Attenberger vom Diözesanvorstand der kfd.

(Foto: B. Stoppelkamp)

 

 

© kfd Deutschland 2019 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND