header_münchen_3.png

Unglaublich tolles Engagement zur Nachhaltigkeit - von Frauen für Frauen!

 Die diözesanen kfd-Frauen nehmen den Nachhaltigkeitsgedanken nicht nur in den Pfarrgruppen ernst und leben ihn im Alltag, sondern auch in der kfd-Geschäftsstelle selbst: So hat sich diese einem EMAS-Zertifizierungsprozess unterzogen, der im Frühherbst 2019 mit dem Zertifikat abschließen wird. „Wir achten den Kreislauf der Natur und richten unser Leben danach aus. Dies ist gar nicht mal so schwer, wie man vielleicht glaubt“, ermuntert Regina Braun. Die neue Praxis-Broschüre biete nicht nur eine ansteckende Lektüre, sondern viel Inspiration. „Ein absolut gelungenes Heft, das hoffentlich viele interessierte Leserinnen und gerne auch Leser findet und natürlich auch Nachahmer“, wünscht sich die kfd-Vorsitzende. Unter dem Link Schöpfungsverantwortung steht die Broschüre zum Download bereit.

Das Engagement des kfd-Diözesanverbandes endet jedoch nicht mit der Broschüre: Am Samstag, 16. November 2019 findet ein großer Begegnungstag in Erding statt, der sich noch intensiver mit den relevanten Fragestellungen beschäftigen wird. Unter dem Motto „Begeistert Frau sein! kfd macht Frauen stark“ wird ein gemeinsamer Tag rund um Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit mit vielen Ideen, Möglichkeiten zur Umsetzung und Impulsen für das persönliche Leben und die kfd vor Ort geboten: Von „zero waste ganz einfach“ bis hin „Zu gut für die Tonne?“ gibt es insgesamt zwölf Workshops, die Spaß machen und viel Praxisnutzen bieten. Wer also im tristen November nach einem Highlight zum Freuen für sich sucht, gleichgesinnte Frauen treffen und sich mit diesen austauschen will, der sollte sich fluggs für den Begegnungstag anmelden. „Wir erwarten über 400 Frauen und haben ein wirklich tolles Programm zu bieten“, so kfd-Bildungsreferentin Birgit Stoppelkamp.

© kfd Deutschland 2019 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND